Neuer Standort für Feuerwehr Spelle-Venhaus

Auszug aus dem Artikel in der Lingener Tagespost vom 16.12.2017
von Ludger Jungeblut / Lingener Tagespost

Etat der Samtgemeinde verabschiedet

Über moderne Fahrzeuge verfügen die Feuerwehren in der Samtgemeinde Spelle, um im Notfall effektiv zu helfen. Foto: Feuerwehr Spelle

Spelle. Die Feuerwehr Spelle-Venhaus soll künftig in einem neuen Multifunktionsgebäude im Hafen untergebracht werden. Das hat Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf in der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates Spelle mitgeteilt. In der Zusammenkunft wurde der Haushalt 2018 einstimmig verabschiedet.

Laut Hummeldorf beträgt die Investitionssumme 500.000 Euro. Neben Kreismitteln hofft der Samtgemeindebürgermeister auf Landesmittel, um das Vorhaben 2018 verwirklichen zu können. Die Feuerwehr soll zwei Fahrzeugboxen erhalten. In dem Gebäude sollen auch Räumlichkeiten für die Wasserschutzpolizei und die DLRG sowie Schulungsräume für die Firmen entstehen, die im Hafen ansässig sind. Zudem wird in dem Gebäude eine Zugangskontrolle eingerichtet.

Neues Feuerwehrgerätehaus in Schapen

In Schapen soll überdies 2019 ein neues Feuerwehrgerätehaus mit einem Kostenaufwand von 700.000 Euro gebaut werden. Eine gute Nachricht hatte der Samtgemeindebürgermeister auch für die Feuerwehr Schapen parat: Voraussichtlich Ende 2018 wird ein neues Löschfahrzeug vom Typ LF 10/6 angeschafft. Es kostet einschließlich Beladung 305.000 Euro. Im Jahr 2020 soll die Schapener Wehr ein Löschfahrzeug vom Typ LF 10 (Kosten: 250.000 Euro) erhalten.

Einsatzleitwagen der Speller Wehr wird aufgerüstet

Für 2020 oder 2021 soll zudem ein neuer Rüstwagen für die Feuerwehr Spelle mit Kosten von 450.000 Euro angeschafft werden. Zudem wird der Einsatzleitwagen der Speller Wehr im nächsten Jahr mit 30.000 Euro technisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Anschaffung von digitalen Meldern lässt sich die Samtgemeinde im neuen Jahr 75.000 Euro kosten.

Kleine Turnhalle in Spelle soll am 1. Mai fertig sein

Hummeldorf zufolge beträgt das Haushaltsvolumen im nächsten Jahr 10,4 Millionen Euro. Im Ergebnishaushalt wird ein Überschuss von 121.600 Euro erwirtschaftet. Insgesamt wird die Samtgemeinde 2,5 Millionen Euro investieren, darunter 181.700 Euro für die Sanierung der WC-Anlage der Grundschule Spelle. 100.000 Euro sind für die Sanierung der kleinen Turnhalle in Spelle vorgesehen. Fertigstellung soll am 1. Mai sein.

„Nur gemeinsam sind wir stark“

Hummeldorf nutzte die Gelegenheit, um sich bei allen Ehrenamtlichen in der Samtgemeinde zu bedanken. Ein großes Lob sprach er auch den 50 Flüchtlingshelfern aus. Hummeldorf abschließend: „Wir sitzen alle in einem Boot. Nur gemeinsam sind wir stark.“

Arbeitslosenquote beträgt 1,5 Prozent

CDU-Fraktionsvorsitzender Karlheinz Schöttmer freute sich über sprudelnde Steuereinnahmen in den drei Mitgliedsgemeinden Spelle, Schapen und Lünne und verwies wie Hummeldorf und der Fraktionsvorsitzende der SPD-Lünner-Liste-Fraktion, Thomas Forstreuter, auf die mit 1,5 Prozent extrem niedrige Arbeitslosenquote in der Samtgemeinde. Forstreuter unterstrich die Notwendigkeit, alles zu unternehmen, damit die Bürger weiterhin Beruf und Ehrenamt miteinander vereinbaren können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: