Verabschiedung Hans Sandl am 10 April 2014 Gaststätte Spieker Wübbel

Lieber Hans,

heute darf ich Dir im Namen des CDU Samtgemeindevorstands und aller Mitglieder Danke sagen für deine Tätigkeit als Samtgemeindeverbandsvorsitzender.

Mit 73 Jahren!! möchtest du jetzt die Parteiarbeit in den CDU-Vorständen in andere Hände geben.

Seit dem Jahr 2000, also fast 14 Jahre, hast du den Samtgemeindeverband als Nachfolger vom  Lünner Lehrer Heinz Kreimeyer geführt.

Davor hat der verstorbene Schapener Heinrich Wilmer dem CDU- Samtgemeindeverband vorgestanden, dieses nur als Hinweis für die anwesenden jüngeren Mitglieder.

Nur 3 CDU Samtgemeindeverbandsvorsitzende in 40 Jahren! Das allein, so finde ich, ist schon eine kleine Sensation.

Da muss neben dem Ärger, den so ein Amt mit sich bringen kann, auch eine Menge Spaß und Freude, dabei gewesen sein.

Du hattest so die Möglichkeit, durch die CDU-Parteiarbeit  und als Ratsmitglied im Samtgemeinde- und Gemeinderat die Kommunalpolitik entscheidend mitzugestalten. Was sind die Hauptaufgaben des Samtgemeindeverbandsvorsitzenden?

Für Mitgliederversammlungen und andere Veranstaltungen mussten immer interessante Redner gewonnen werden. Die Mitglieder wollen immer auch mal das Führungspersonal der CDU in der Samtgemeinde sehen und reden hören.

Mit Christian Wulff, David McAllister, Hans-Gerd Pöttering, Ursula von der Leyen, Hermann Kues, Heinz Rolfes, Albert Stegemann und heute Jens Gieseke  waren alle in der Samtgemeinde. Das hast   du    immer souverän vorbereit und gestaltet.

Zu einer deiner Hauptaufgaben gehörten sicherlich auch die CDU-Wahlvorbereitungen in der Samtgemeine für die Europawahl, die Bundestagswahl, die Landtagswahl, die Kreistagswahl, die Samtgemeinde- und Gemeinderatswahl, sowie der Samtgemeindebürgermeisterwahl.

Ich bin mir sicher, die gewählten Kreistagsmitglieder und der Samtgemeindebürgermeister sind Dir dankbar für deine Unterstützung.

Ein weiteres wichtiges Feld ist die Mitgliederwerbung. Wir haben in der Samtgemeinde ca. 300 CDU-Mitglieder, davon in Spelle 171.

Von den 106 neuen Speller Mitgliedern seit dem Jahr 2003 hast du 51 selber aufgenommen und noch 4 weitere Mitglieder für Schapen dazugewinnen können.

Wer schon mal selber versucht hat, Mitglieder zu werben, weiß wie viel Überzeugungsarbeit für eine Mitgliedschaft geleistet werden muss.

Die Anzahl der Vorstandssitzungen können nicht mehr genau nachvollzogen werden. Aber es müssen so um die 70 gewesen sein.

Auch warst du häufig bei den Ortsvorstandssitzungen in Schapen , Lünne und Spelle anwesend. Dieses war für Dich selbstverständlich.

Jährlich findet auf Vorstandsebene ein Sommertreffen mit den Gemeindeverbänden Emsbüren und Salzbergen statt. Hier warst du immer maßgeblich mit an der Organisation beteiligt.

Das hat den Zusammenhalt im Südkreis deutlich gestärkt.

Ganz wichtig ist die Festlegung der Kreistagskandidatenlisten und vor allem der Plätze auf der Liste.

Dieses bedurfte einer vertrauensvollen und geschickten Zusammenarbeit mit Emsbüren und Salzbergen. Das hast  du  immer gut gelöst.

Ich erinnere mich noch an Wahlabende und Wahlanalysen von Dir mit den Statistiken und Wahlberechnungen nach dem alten Auszählverfahren „D´Hondt“ und nach dem neuen angewandten „Hare-Niemeyer-Verfahren“.

Diese hattest du spätestens einen Tag nach der Wahl berechnet und für uns parat.       Ich glaube, Wahlanalysen waren ein weiteres Hobby von Dir nach der Jagd und der Parteiarbeit.

Die Eigenschaften eines pensionierten Soldaten, die Betonung liegt auf Soldat, konntest du auch häufig bei allen Sitzungen anwenden. So wurden die Sitzungen straff und effektiv geführt.

Strategisches politisches Vordenken war immer eine Stärke von Dir. Wie ein Schachspieler hast  du bereits immer ein paar Züge voraus gedacht.

Wichtig waren Dir auch immer die besonderen Vorstandssitzungen in der Adventszeit mit anschließendem gemütlichem Beisammensein.

Dem ehemaligen Kreisgeschäftsführer Johannes Ripperda und dem Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Heinz Rolfes warst du bekannt und auch häufig unbequem.

Du hast Kreissatzungen studiert, Änderungen angemahnt und diverse Anträge gestellt und viele wurden auch umgesetzt.

Du hast mir auch versprochen, an einer Dokumentation der CDU im Samtgemeindeverband und Ortsverband mitzuarbeiten.

Die Frauenunion hat das beim 40 jährige Jubiläum Ende März hervorragend dargestellt und hier haben die Ortsverbände in der Samtgemeinde sicherlich noch Nachholbedarf.

Du bereitest dich jetzt langsam auf den richtigen „politischen“ Ruhestand vor.

Ende März haben wir dich im Ortsverbandvorstand Spelle verabschiedet, heute als Vorsitzender im Samtgemeindeverband und ab 2016, so hast du mir gesagt, ist dann auch im Samtgemeinde- und Gemeinderat Spelle Schluss.

Du hast den Nachfolgern auch zugesagt, mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen, dafür an dieser Stelle schon mal ein herzliches „Dankeschön“.

Hans, die CDU im Samtgemeindeverband ist Dir zu großem Dank verpflichtet und nur wenige wissen, wie viel Arbeit hinter dem CDU-Erfolg in Spelle steht.

75% und bessere Wahlergebnisse in der Samtgemeinde für die CDU kommen nicht von alleine.

Daran haben viele mitgewirkt, aber du immer in vorderster Stellung.

Ein besonderer Dank gilt auch deiner Frau Ingrid, die diese Arbeit unterstützt hat und oft genug dafür enorm zurückstehen musste.

Wir alle wünschen Dir und deiner Frau für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit, Zufrieden-  und Gelassenheit.

Ludger Kampel für den CDU Samtgemeindevorstand Spelle       10. April 2014

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: